· 

Das Wirkungsprofil der Covid-19 Impfstoffe

Derzeit befinden sich am internationalen Markt 6 Impfstoffe gegen Covid-19, die auf 3 verschiedenen Impfprinzipien funktionieren.

 

Welcher dieser Impfstoffe ist am wirksamsten? Welcher Impfstoff hat die wenigsten Nebenwirkungen?

 

Hier möchte ich einen Überblick geben.

Welche Nebenwirkungen sind bisher bekannt?

Bei einem Interview 2020 beim Verband der Deutschen Apothekerverbänden äußerte sich Bundesgesundheitsminister Jens Spahn und sein Interviewpartner in einer Art, die man interpretieren könnte, dass es unerwünscht ist, dass sich Ärzte und Apotheker kritisch zu den kommenden Corona-Impfstoffen äußern sollen. Wer die Aussagen so sinngemäß wiedergegeben hatten, wurde von den Mainstreammedien und sogenannten Faktencheckern als Verbreiter von Fake News bezeichnet worden.

 

Höre Dir hier einfach selbst das Interview an: Ab Minute 25 wird es für 10 Minuten interessant.

Auch scheint man sich international dazu abgesprochen haben, dass man die Impfstoffe am Markt nicht als besser oder schlechter hinstellt. Der Satz "Nehmen Sie den erstbesten Impfstoff, den Sie kriegen können.", halte ich für äußerst bedenklich. Allerhöchstens käme diese Denkweise für Menschen in Betracht, die durch Covid-19 tatsächlich lebensbedroht sind.

 

Aufgrund meiner Recherchen empfehle ich, Dich sehr gründlich über die Impfstoffe gegen Covid-19 zu informieren. Die Aussagen der Mediziner, die ich gefunden habe, legen das nahe.

Ein Wirksamkeitsvergleich der 6 aktuellen Covid-19 Impfstoffe am Markt

Dr. Keith Moran stellt die Wirksamkeit der 6 derzeit am internationalen Markt befindlichen Impfstoffe gegen Covid-19 vor:

Ein kurzes Fazit zu den 6 Impfstoffen am Markt

Derzeit (2. Märzhälfte 2021) befinden sich 6 Impfstoffe gegen Covid-19 am internationalen Markt, die bis voraussichtlich bis zur Jahresmitte auch alle in der EU verfügbar sein werden:

  • Biontech / Pfizer (mRNA-Impfstoff)
  • Moderna (mRNA)
  • Astrazeneka (Vektor-Impfstoff)
  • Johnson & Johnson / Janssen (Vektor)
  • Sputnik V (Vektor)
  • Novavax (proteinbasiert & ein pflanzliches Adjuvanz)

Die gute Nachricht zuerst: Nach den bisherigen Studiendaten verhindern alle diese Impfstoffe tödliche und schwere Verläufe von Covid-19 komplett. Alle dieser Impfstoffe wurden bisher an einer Personenzahl im mindestens anfänglich 5-stelligen Bereich verabreicht.

 

Die Wirksamkeit gegen die bisher bekannten Covid-19-Mutationen ist verschieden gut von Anfang 50% bis Mitte 80%. Die südafrikanische Variante macht von den Mutationen noch am ehesten Probleme. Die allgemeine Wirksamkeit dieser Impfstoffe liegt zwischen ca. 82% und 97%.

 

Was bisher kaum zu ermitteln ist, wäre die Wahrscheinlichkeit der Weitergabe des Virus nach der Impfung durch den Geimpften. Doch gerade das wäre sehr wichtig zu erfahren.

 

Warum bestimmte Menschen mit deutlich mehr Nebenwirkungen reagieren, allergisch reagieren oder sogar versterben, müsste auch schnellstmöglich herausgefunden werden. Gerade der Impfstoff von Astrazeneka ist hier sehr negativ in die Schlagzeilen gekommen, was insbesondere die Briten nicht wahr haben wollten, woher dieser Impfstoff stammt.

 

Was noch fehlt, sind langfristige Daten aus mehreren Jahren und offiziell zugelassene Impfstoffe, die nicht nur mit einer Notfallzulassung am Markt sind.

 

Es wurde gerade begonnen, den Impfstoff von Moderna an Kindern zu testen. Dies dürfte heftige Diskussionen auslösen.

Eine gute, internationale Quelle, um Nebenwirkungen zu ermitteln

Dass Impfstoffe ein gewisses Maß an Nebenwirkungen haben, liegt in ihrer Natur, weil sie ja Dein Immunsystem in Alarmbereitschaft versetzen sollen. Nebenwirkungen können aber auch über das normale, leichte Maß hinaus Nebenwirkungen hervorbringen. Die Covid-19-Impfstoffe sind noch nicht lange am Markt, aber in den bisherigen Studiendaten kommt ganz klar heraus, dass es - wenn teilweise auch nur vereinzelt - schwere Nebenwirkungen und sogar mehrere Todesfälle nachweislich aufgetreten sind.

 

Den Grundsatz: "Ein Impfstoff gegen Covid-19 hat immer mehr Vorteile als Nachteile für den Impfling.", ist Unsinn! Die meisten Menschen, die an Covid-19 erkranken, haben nur leichte Symptome; vergleichbar mit einer Erkältung oder einer leichten Grippe. Gesunde Menschen jenseits des Rentenalters haben eher mehr Risiken als Nutzen durch eine Coronaimpfung. Die tatsächliche Risikogruppe in Deutschland beträgt nur 5% der Gesamtbevölkerung.

 

Neue Nachteile für Ungeimpfte sollen von der EU und Deutschland gegen ihre Bürger geschaffen werden, indem man am 01. Juni 2021 einen digitalen Impfpass einführen will, der die Reisefreiheit einschränken wird, wenn bestimmte Impfungen bei der Reise nicht vorliegen. Diverse Dienstleister denken sogar daran, ihre Dienstleistung an Impfungen zu knüpfen. 

 

Die meisten Daten wurden bisher in den USA über die Covid-19-Impfstoffe gesammelt. Daher hole ich mir hier lieber meine Informationen zu Impfstoffen und ihren Nebenwirkungen.

 

Dr. Mobeen Syed aka Dr. Been erläutert gesammelte Daten auf einem medizinischen Datenportal der USA. Leider sind diese im Video interpretierten Daten auf dieser Website nicht mehr abrufbar. Dr. Been selbst hat eine gute Menge an Daten auf seiner Website aufgearbeitet. Auf seinem YouTube-Kanal hat Dr. Been mehrere interessante Videos zum Thema Covid-19 veröffentlicht.

Das Ärzteblatt empfiehlt, gegen die üblichen Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen nicht zu früh bestimmte Mittel zu nehmen, um die Reaktion des Immunsystems nicht zu schmälern.

Weitere Alternativen zu Impfstoffen

Zu einem umfassenden, medizinischen Schutz gehören aber nicht nur Impfstoffe, die im 1. Jahr der Coronapandemie ganz besonders gefördert wurden, sondern auch Medikamente, die schlimme Krankheitsveräufe verhindern können. Nach vielen Improvisations- und Probeläufen mit verschiedenen bekannten Medikamenten, die gegen anderen Krankheiten gut helfen, setzen sich jetzt auch hilfreiche Medikamente durch und wurde die richtige Dosis letztendlich ermittelt, um wirksam gegen Covid-19 vorzugehen. Verschiedene neue Medikamente befinden sich zur Zeit in der Erprobungsphase.



Die Themen Bewegung, gesunde Ernährung und Nahrungsergänzungsmittel gegen Covid-19 wird immer noch großflächig verdrängt, weil hier angeblich nicht genügend Studiendaten vorhanden sind, die die Wirksamkeit von Vitamin C, Vitamin D und Zink bestätigen. Das tatsächliche Problem scheint eher zu sein, dass Nahrungsergänzungsmittel & Co. nicht profitträchtig genug sind. Impfstoffe sind hingegen äußerst profitträchtig.

 

Die Masken sind auch nachweislich nur eingeschränkt nützlich; insbesondere weil sie nicht gegen Viren schützen können. Masken und Schnelltests sind zur Zeit auch ein Geschäftszweig mit Wachstumspotential.

 

Abschließend noch Worte der Warnung von Virologen Geert Vande Bossche:

Mein Fazit

Ich hoffe, dass ich Dir mit diesem Artikel neue Informationen liefern konnte, die Dir helfen konnten, eine bessere Entscheidung zu treffen, welchen Impfstoff Du nehmen würdest, wenn Du Dich impfen lassen möchtest.

 

Am interessantesten finde ich bis jetzt den Impfstoff von Johnson & Johnson und den Impfstoff von Novavax. Der Anlauf von Winfried Stöcker scheint ein Joker zu sein. Jetzt möchte ich  sicherstellen, dass meine Leser, Klienten und Freunde, die an einer Impfung gegen Corona interessiert sind, auch den besten Impfstoff erhalten, den sie am besten vertragen und der möglichst sicherste und nebenwirkungsärmste am Markt ist. Mein vorheriger Artikel über das Austesten von Coronaimpfstoffen per kinesiologischen Muskeltest wäre ein weiterer Weg dahin. Impformiere Dich!

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    hundkatze (Sonntag, 18 April 2021 11:59)

    Schon seit den 1930ern weiß man,dass sich schadhafte Erreger in einem sauren Milieu am wohlsten fühlen.
    D.h.in einem basischen Milieu fühlen sich die Erreger nicht so wohl.
    Otto von Warburg entdeckte,dass in einem basischen Milieu kein Krebs entstehen kann.
    1931 erhielt O.Warburg dafür den Nobelpreis.
    -----
    "Die Mikrobe ist nichts - das Milieu ist alles!"
    Im Original lautete diese historische und bedeutungsvolle Aussage von Prof. Dr. Antoine Béchamp: “Le microbe, c’est rien, le milieu, c’est tout!”
    Antoine Béchamp wiedersprach damit der Theorie Louis Pasteurs, der in dem Erreger den um jeden Preis zu bekämpfenden Feind sah.
    Es ist überliefert, dass Pasteur die Theorie von Béchamp noch am Sterbebett bestätigte.