· 

Wer bist Du wirklich?

Die meisten Menschen definieren sich über ihren Beruf, den sie ausüben, der gesellschaftlichen Stellung und Statussymbolen. Doch was Deine Persönlichkeit prägt und Dich zu dem macht, der oder die Du bist, hängt von viel mehr Faktoren ab. Was Dein Leben prägt und wie Du Dein wahres Selbst erkennst möchte ich Dir hier näher bringen.

Was macht Dich aus?

...als INFJ-Persönlichkeit oder als HSP

In normalen Familien, wo Eltern ihre eigenen Kinder großziehen, kannst Du schnell erkennen, dass der Apfel nicht nicht weit vom Stamm fällt. Am offensichtlichen ist es über Äußerlichkeiten zu sehen, wenn der Sohn total nach dem Vater oder der Mutter kommt oder eine Mischung aus beiden ist. Ich erinnere nur mal an die Mendelschen Regeln, die Du wahrscheinlich im schulischen Biologieunterricht kennengelernt hast. Auch Talente und Vorlieben können früher oder später zum Vorschein kommen, aber auch mal eine Generation überspringen.

 

Ein befreundeter Musiker auf Facebook zeigte vor einigen Jahren das Bild seines neugeborenen Sohnes im Kinderbett liegend in einer ganz bestimmten Haltung. Er spielte gerade Luftgitarre. Nun rate mal, welches Instrument der Vater spielt?

 

Höre ich meinen Cousin reden  und sehe, wie er sich bewegt, muss ich stets an seinen Großvater denken.

 

Mein leiblicher Vater konnte gut kochen. Das sagt man mir ebenfalls nach. Leider habe ich meinen leiblichen Vater nie kennengelernt.

 

Bei Adoptiveltern kann es ganz anders laufen. Wenn nichts über die leiblichen Eltern bekannt ist, ist das Kind auf sich selbst gestellt. Wenn die Eltern achtsam und einfühlsam sind, lassen sich verschiedene Talente erahnen. Sind die Adoptiveltern aber dominant und empathielos, kann das leicht zu Persönlichkeitsstörungen des Kindes führen, wenn die Eltern das die Persönlichkeit ihres Kindes nicht anerkennen wollen und sie als falsch definieren, weil sie nicht ihren Vorstellungen entspricht. Das Schlimme daran ist, dass sich das Kind hier stets schuldig fühlt, es aber nicht ist, und versuchen wird, es den Eltern recht zu machen, um ein gutes Kind zu sein. Dabei verleugnet er oder sie seine / ihre wahren Gefühle und Eigenschaften. Ein fataler Weg, der die Ursache für viele Probleme im zukünftigen Leben sein kann.

 

Problematisch könnte es ebenfalls werden, wenn der unsportliche Vater seinen neugeborenen Sohn kurz nach der Taufe in seinem Lieblingsfußballverein anmeldet. Es ist klar, dass dieses Kind in seinem Leben in absehbarer Zeit Fußball spielen wird. Wenn vielleicht nur einmal, aber er wird es tun. Aber seine freie Entscheidung war das nicht. Auch wenn er es später so wahrnehmen sollte. Eltern, die ihre unausgelebten Wünsche auf ihre Kinder projizieren, erzeugen mehr oder weniger Druck und Leid. Dass ein strenges Lehrerehepaar ihrem Kind wahrscheinlich auch keine Wahl lassen wird, ob er oder sie nun das Abitur machen soll oder nicht, zeichnet sich meist klar ab. Selbstverständlich muss das Kind später einen angesehenen akademischen Beruf ausüben, damit nicht der Haussegen schief hängt.

 

Oberflächlich scheint später bei diesem nun erwachsenen Kind alles normal. Innerlich bleibt meist ein trauriges, inneres Kind mit seinen unerfüllten Sehnsüchten zurück.

 

Natürlich kannst Du in Deinem Leben später auch Interessen entwickeln, die jenseits Deiner vererbten Talente liegen oder man Dir aufgenötigt hat. Das ist dann ganz Dein eigenes Ding. Natürlich kannst Du auch ein vererbtes Talent oder einem besonderen Umstand geschuldete Interessen zu ganz Deiner eigenen Sache oder Deiner Berufung machen. Du gibst dieser Tätigkeit Deine ganz unverkennbar eigene Note und entwickelst Dein Spezialgebiet weiter als andere es bisher getan haben.  

 

So wurde zum Beispiel ein kleiner Schuljunge, der in der Schule früher regelmäßig zusammengeschlagen wurde heute der Cheftrainer eines europaweit aktiven Kampfkunstverbandes. Oft wird aus einer Not eine Tugend.

"Auch aus Steinen, die man Dir in den Weg gelegt hat, kannst Du etwas Schönes bauen."

 

Erich Kästner

Der Einfluss Deines Vaters

Der Vater erklärt dem Kind die Welt.
Der Vater erklärt dem Kind die Welt.

"Der Vater erklärt seinem Kind die Welt", heißt es. Klassisch schafft der Vater die Strukturen für sein Kind. Geistig wie auch wirtschaftlich. Früher hatte der Vater eine überragend dominante Rolle in der Familie. Das wurde lange so von einem Vater aka Familienoberhaupt erwartet. Heute sind die Grenzen oft fließend, weil die klassischen Geschlechterrollen immer mehr verschwimmen und sich vermischen. Insbesondere bei gleichgeschlechtlichen Elternteilen kann es schwierig werden.

 

Die gleichgeschlechtlichen Eltern mit Kindern, die ich kenne, sind so strukturiert, dass ein Elternteil von sich aus eher rational-distanziert und der andere Elternteil eher emotional-beziehungsorientiert ist. In diesem Fall hat das Kind alle Möglichkeiten sowie Struktur und Beziehungsverhalten für sein / ihr Leben von den Eltern zu lernen. Sowohl bei gleichgeschlechtlichen Elternteilen als auch bei dem klassischen Vater-Mutter-Bild kann es passieren, dass diese beiden nötigen Lernfelder Struktur und Emotion bei den Eltern nicht ausreichend vorhanden sind und deshalb von den Eltern nicht vollständig vermittelt werden können. Hier kann ich nur auf nahestehende Verwandte oder die öffentlichen Bildungseinrichtungen wie Kindergarten und Schule hoffen, dass dort kompetente Vorbilder für beide Geschlechterrollen - oder besser Fähigkeitsprofile - zu finden sind. Wirklich schwierig könnte es werden, wenn ein Kind nur mit einem Elternteil aufwächst.

Der Einfluss Deiner Mutter

Die Mutter zeigt, wie das Kind mit der Welt in Beziehung tritt.
Die Mutter zeigt, wie das Kind mit der Welt in Beziehung tritt.

Man sagt, dass die Mutter dem Kind beibringt, wie er oder sie mit der Welt in Beziehung tritt. Zusätzlich hat ein Kind ein ganz besonderes Verhältnis zu seiner Mutter, weil er oder sie ja bis zu 9 Monaten in der Mutter gelebt hat und in ihrem Bauch herangewachsen ist.

 

Ich habe häufig beobachtet und abgeglichen, wie sich bei Freunden, die ich privat näher kennenlernen durfte, die Mutter gegenüber dem Vater verhalten hatte. Als sehr anschauliches Beispiel nehme ich die Eltern einer alten Freundin, die voll im konservativen, alten Rollenbild Ehemann-Ehefrau gelebt hatten. Er der dominante Entscheider. Sie die ruhige und unauffällige Hausfrau. Aber im Hintergrund steuerte sie ihn, ohne dass es ihm wirklich bewusst geworden wäre. Sie setzte sich immer durch, obwohl nach außen das klassische Rollenbild aufrecht erhalten wurde. Diese Freundin wählte sich später ebenfalls einen recht selbstbewussten Ehemann...und sie weiß sich trotzdem gegen ihn durchzusetzen, wenn sie es will. 

 

Wenn ein Kind ungewollt ist, werden zumindest für Mutter und Kind - ja meist die ganze Familie - mehr oder minder starke Probleme aufkommen. Ein Kind kann es fühlen, ob er oder sie wirklich von den Eltern angenommen wird...und das schon im Mutterleib.

Der Einfluss anderer Verwandte

Eine Familie, die zusammenhält wie Pech und Schwefel und sich gegeseitig beschützt ist der größte Schatz, den Du haben kannst.
Eine Familie, die zusammenhält wie Pech und Schwefel und sich gegeseitig beschützt ist der größte Schatz, den Du haben kannst.

Wir alle kennen Chuck Norris als den ultimativen Actionhelden. Die Chuck-Norris-Facts sind Kult und stellen ihn als einen gottgleichen Supermenschen dar. Aber auch Chuck Norris hat einen Superhelden. Es ist sein älterer Bruder, der im Vietnamkrieg gefallen ist. Zu ihm hatte er zeitlebens aufgeschaut. Er hat ihn posthum zu seinem Filmsequal 'Missing in Action' inspiriert und bestimmt noch vieles mehr.

 

Mein leiblicher Vater ist ohne Vater aufgewachsen. Die Ersatzfunktion hatte sein Lieblingsonkel Gianni eingenommen. Bei Verlust eines Elternteils oder gar beider Eltern übernehmen oft Verwandte wie die Großeltern oder Onkel und Tanten die Erziehung der Kinder, wenn vorhanden. Systemisch gesehen ist das das Beste.

 

Auf einem Seminar lernte ich mal einen Mann kennen, der als Kind nachts immer von seinem älteren Bruder misshandelt worden war. Die Eltern glaubten dem jüngeren Sohn kein Wort und so setzte sich der Leidensweg noch lange fort. Dieser Mann ist heute noch deswegen in Therapie.

 

Auch enge Familienmitglieder, die andere Familienmitglieder sexuell belästigen und mehr sind nicht selten. Das hat für die Opfer gravierende Folgen im späteren Leben.

Die Summe Deiner Erfahrungen...

Mit gesunden Beziehungsmustern und überwiegend positiven Erfahrungen in Beziehungen hast Du gute Chancen auf ein erfülltes und glückliches Beziehungsleben.
Mit gesunden Beziehungsmustern und überwiegend positiven Erfahrungen in Beziehungen hast Du gute Chancen auf ein erfülltes und glückliches Beziehungsleben.

Nach dem Psychologen Prof. Dr. Franz Ruppert bist Du die Summe Deiner Erfahrungen in Deinem Leben.

 

Alles, was Du erlebst, prägt dich irgendwie mehr oder weniger. Das gilt für große Erfolgserlebnisse genau so wie für traumatische Erfahrungen. Je nachdem, wie Du das verkraftest und damit umgehst, beeinflusst es Dein Leben. 

 

Die Kunst ist es, auch für regelmäßige Erfolge dankbar sein zu können und sich bewusst zu sein, dass Erfolg keine Selbstverständlichkeit ist; ja, auch dass sich Deine positive Situation auch einmal ändern könnte. Menschen, die viel negative Dinge erleben oder diese so empfinden, sollten nicht verzweifeln, sondern nach neuen Wegen und vor allem Gedankenmustern und neuen Glaubenssätzen suchen, um ihr Leben in positive Bahnen lenken zu können. Wer es geschafft hat, sich aus einer ausweglos erscheinenden Lebenssituation herauszukämpfen und für sich neue Glaubenssätze herauszuarbeiten, hat zweifellos Großes für sich geleistet.

 

Ein sehr schönes Beispiel erzählt das Buch 'Poor Dad, Rich Dad'. Der Autor Robert hat 2 Väter mit 2 verschiedenen Lebenseinstellungen und gegensätzlichen Glaubenssätzen. Bei ihm gelang der Weltenwechsel. Heute ist der einstige Junge aus übersichtlichen Verhältnissen ein reicher Mann - finanziell und geistig.  

...und was Du daraus machst

Deine eigene Bestimmung im Leben zu finden, muss sich nicht laut und spektakulär vollziehen. Es darf sich ganz in Ruhe in Dir entwickeln und dann ans Tageslicht kommen.  Dann wirkst Du auf Dich und Deine Umwelt authentisch.
Deine eigene Bestimmung im Leben zu finden, muss sich nicht laut und spektakulär vollziehen. Es darf sich ganz in Ruhe in Dir entwickeln und dann ans Tageslicht kommen. Dann wirkst Du auf Dich und Deine Umwelt authentisch.

Wie schon zuvor gesagt, kannst Du durch geerbte Talente wie auch durch Schicksalsmomente Deine Berufung finden und ausleben lernen. Du entscheidest über Rückzug oder aktives Handeln in Richtung einer - möglichst Deiner individuellen - Lösung!

 

Natürlich kann Deine Berufung oder Dein Herzenswunsch noch irgendwo in Dir vergraben oder in Vergessenheit geraten sein. Das können wir gerne gemeinsam erkunden, wenn Du das möchtest. Ich bin gespannt darauf, was wir finden werden.

Umarme Deine Ängste und Schwächen

Verlasse regelmäßig Deine Komfortzone, um Dich weiterzuentwickeln!
Verlasse regelmäßig Deine Komfortzone, um Dich weiterzuentwickeln!

"Konfrontation + Akzeptanz = Weiterentwicklung", pflegte mein Coaching-Ausbilder Hans-Christoph Quick gerne zu sagen. Gerade für introvertierte Menschen wie INFJ und HSP Persönlichkeiten ist Konfrontation ein besonderes Reizthema, das mit viel Vorsicht und Gefühl angegangen werden muss. Ich möchte Dich einladen, Dich darauf einzulassen. Ganz nach Deinem, eigenen Tempo. Glaube mir, es lohnt sich.

 

Im Fokus sollten die Ängste stehen, die Dir das tägliche Leben schwer machen. Umso mehr relevante Ängste Du Dir bewusst anschaust, verstehst und möglichst in den Griff bekommst, desto mehr strahlst Du nach außen positiv auf andere Menschen aus und bewegst Dich sicherer und authentischer in Deinem wahren Selbst.

 

Wichtig zu unterscheiden finde ich, welche Deiner Ängste tatsächlich Deine eigenen Ängste sind und welche Ängste Dir von außen / anderen Menschen eingeredet worden sind, die Du dann übernommen hast. Wenn Du nicht weißt, wer Du bist - Du also kein Selbstbewusstsein hast - ist es für andere Menschen leicht, Dich für ihre Zwecke auszunutzen und Dir vieles einzureden. Viele Eltern reden ihren unerfahrenen Kindern Ängste ein, um sie zu schützen. Dabei vergessen sie normalerweise, ihre Kinder später wieder zu deprogrammieren und zu immer mehr Eigenverantwortung zu erziehen. Das heißt, dass die alten Ängste im Unterbewusstsein bleiben und Dir unbewusst schaden können...bis ins Erwachsenenalter.  

Definiere Dich & reife

Das wunderschöne Gefühl, es gewagt zu haben, über den eigenen Schatten zu springen und daran gewachsen zu sein.
Das wunderschöne Gefühl, es gewagt zu haben, über den eigenen Schatten zu springen und daran gewachsen zu sein.

Nachdem Du oder wir gemeinsam für Dich ermittelt hast / haben, welche Glaubenssätze Du von wem hast, welche Talente Du hast, welchen Einfluss verschiedene Lebensereignisse auf Dich haben und wie reich Dein Erfahrungsschatz in einem positiven Licht gesehen ist und Du Deine Ängste unter Kontrolle hast oder zumindest kennst, kannst Du Dich wirklich umfassend definieren und weißt, wer Du wirklich bist. Ab jetzt kannst Du Dein Leben optimal nach Deinen tatsächlichen Bedürfnissen gestalten und Dich zu Deiner besten Form weiterentwickeln.

Für den Fall, dass Du Unterstützung brauchst...

Dein INFJ-Coach für Düsseldorf
Dein INFJ-Coach für Düsseldorf

Gerade INFJ-Persönlichkeiten neigen sehr stark dazu, Dinge zu zerdenken, wenn sie etwas beschäftigt. Auf der Gefühlebene nehmen sie parallel dazu sehr viel wahr. Hier brauchst Du Ordnung, Struktur und Wissen, um tatsächlich zu einem greifbaren Ergebnis zu kommen.

 

Ich weiß nicht, wie weit Du auf dem Weg zu Dir selbst schon vorangeschritten bist. Mit diesem Bĺogbeitrag möchte ich Dir ein paar Denkanstöße geben, wie Du Dich selbst noch besser verstehen lernst.

 

Solltest Du dabei Unterstützung wünschen, biete ich Dir gerne mein Coachingprogamm 'Wer bin ich?' an. Je nachdem wie weit Du Dich schon mit Dir selbst beschäftigt hast, können wir das Coachingprogramm genau auf Deine Bedürfnisse zuschneiden.

 

 

Ich werde ein eBook veröffentlichen, in dem ich mich selbst mit diesem Coaching-Programm coachen werde, damit Du den Umfang und das Potential erahnen kannst, wie weit eine Zusammenarbeit mit mir gehen kann.

 

Melde Dich hier an, um ein unverbindliches Erstgespräch gratis zu buchen. Sprich mich auf mein "Wer bin ich?"-Coachingpaket an. Ich freue mich auf Deine Anfrage!

 

Dein Gesundheitspraktiker & Coach

 

Oliver Triebel

Kommentar schreiben

Kommentare: 0