· 

Das Wasserelement aus der Coachingperspektive

Mit der Wintersonnenwende treten wir offiziell in das Wasserelement des Jahres ein: den Winter. Was die Traditionelle Chinesische Medizin empfiehlt, um gesund durch den Winter zu kommen, kannst Du hier lesen.

 

Worauf Du bei Deinen persönlichen Zielen und Deinem Verhalten zum Jahreswechsel achten solltest, erfährst Du ebenfalls hier.

Die Regenerationsphase des Jahres

Das Wasserelement war früher die Phase des Rückzugs und der Ruhe des Jahres, weil Du vor rund 2000 Jahren im Winter kaum etwas machen konntest, außer Dich zu Hause warm einzukuscheln und zu schlafen. Du konntest nur von Deinen angelegten Vorräten leben, weil draußen in der freuen Natur nichts mehr wuchs und die Tiere sich auch zum Winterschlaf zurückgezogen hatten. Im Winter war und ist heute immer noch die Zeit, wo die meisten Menschen sterben. Viele hatten Angst, den Winter nicht zu überleben. Allerdings verhungern oder erfrieren die Menschen heute nicht mehr so häufig. Der Tod durch Krankheit und Altersschwäche ist aber präsent geblieben. Wenn man in der schwarzblauen Jahreszeit so zusammengekuschelt liegt, wurden auch häufiger Kinder gezeugt als sonst. So sah es früher aus, als die Lehren der TCM entstanden sind.

Die Praxis: Ein Wechsel aus Aktivphasen & Ruhephasen

Heutzutage in der modernen Industriegesellschaft ist das Jahresende für viele Branchen besonders turbulent. Die Weihnachtszeit ist auch interfamiliär für viele Menschen oft Stress pur. Trotz allem verlangt der menschliche Körper aufgrund seiner biologischen Natur im Winter nach Ruhe. Bekommst Du diese Ruhe nicht, hast Du nicht nur witterungsbedingt ein erhöhtes Risiko vermehrt zu erkranken.

Was ist also für Dich die wichtigste Lektion des Wasserelementes? Schaffe Die im Stress von Weihnachtseinkäufen, Jahresabschlüssen, Dauerweihnachtsfeiern und anderen Zwangssozialisierungsmaßnahmen immer wieder Ruhephasen und Ruhezonen, wo Du ganz gezielt abschalten und ausspannen kannst. Das gilt vor allem für Deinen ausreichenden und ungestörten Schlaf in der Nacht. Damals wie heute gilt es, sich warm anzuziehen.

Die dominanten Emotionen und Energien im Wasserelement

Wieder biologisch bedingt ist der Mensch in der dunklen Jahreszeit für Angstzustände und Depressionen besonders anfällig. Jemanden zum Reden zu haben oder die Zeit mit guten Freunden zu verbringen, um Dinge zu tun, die Dir guttun und Dich aufmuntern ist im Winter sehr wichtig. Die positive Seite des Wasserelementes ist die Kreativität. Damit meine ich nicht nur die sexuelle Kreativität, sondern die Kreativität an sich: Schreiben, Dichten, Philosophieren, Atemübungen machen, Malen, Musik hören oder komponieren sind Tätigkeiten für introvertierte Menschen, die es nicht so mit großen Menschenaufläufen auf Weihnachtsfeiern und beim Shopping in Innenstädten haben wie wir INFJ und HSP-Persönlichkeiten. Jetzt hast Du die Gelegenheit!

 

Das Wasserelement ist mit dem Jahresende auch ein guter Moment, sich endgültig von Dingen oder Verhaltensweisen zu verabschieden, um im neuen Jahr etwas neues zu beginnen. Nicht umsonst trennen sich an Weihnachten und Silvester besonders viele Paare. (Stichwort: Loslassen). Auf der anderen Seite kommen viele Paare an Silvester zusammen. Stichwort: Sexuelle Kreativität). Und wer kennt sie nicht? Die vielen Menschen, die mit dem Jahresende nicht mehr rauchen wollen oder schon die Anmeldung für im Fitnessstudio im Januar planen, weil sie ihre überflüssigen Kilos von Weihnachten loslassen wollen.


Die Nieren und die Blase gehören ins Wasserelement

In der TCM werden Deine Nieren als die Batterien Deiner Lebensenergie gesehen. Ist diese Energie einmal aufgebraucht, stirbst Du. Darum sollst Du laut den Lehren der Traditionellen Chinesischen Medizin gut mit Deiner Lebensenergie haushalten. Du kannst Deine Lebensenergie aka Dein Nieren-Chi nicht wieder auffüllen! Wenn Dir im Leben etwas sehr zusetzt, sagt man im Volksmund ja auch "Das geht mir an die Nieren." Über Deine Nieren werden Schadstoffe über den Harnweg aus Deinem Körper ausgeschieden. Die TCM und die Psychologie sehen hier auch eine Reinigung von emotionalen Lasten.

 

Über Deine Harnblase wird der Abfall Deines Körpers in flüssiger Form losgelassen. Der Volksmund sagt, dass man sich manchmal vor Angst in die Hose macht. Wenn der menschliche Körper stirbt und sich total entspannt, tritt ebenfalls Urin aus dem Körper aus, wenn die Blase noch gefüllt war.

 

Niere und Blase werden in der TCM als Funktionskreislauf gesehen, weil sie offensichtlich miteinander zusammenarbeiten, wenn es darum geht, etwas endgültig loszulassen.

Verhalten bei Überschuss der Wasser-Energie

Im Wasserelement sterben die meisten Menschen.
Im Wasserelement sterben die meisten Menschen.

Beispielhaft für ein Übermaß an Wasserenergie können hier folgende Zustände genannt werden:

  • häufige Trockenheit in Nase & Hals
  • Zahnfleisch- und Zahnprobleme
  • eine flache Atmung
  • eine geringe Schweißproduktion
  • Schlafstörungen
  • unkontrollierte sexuelle Phantsien und Überaktivität
  • starke Kopfschmerzen hinter den Augen
  • Schmerzen im Atlasbereich
  • hohe Geräuschemfindsamkeit
  • alle neurologischen Probleme
  • alle Angstzustände
  • Bluthochdruck
  • Herzinfarktgefahr
  • Schlaganfallgefahr
  • starke Rückzugstendenzen
  • Reizbarkeit
  • Unsicheheit, unsicheres Verhalten an sich sowie dazu passendes aggressives Abwehrverhalten
  • Verfolgungswahn
  • Appetitlosigkeit
  • Du bist sehr nachtragend

Verhalten bei Mangel der Wasser-Energie

Haarausfall ist ein typisches Zeichen von Mangel in der Wasserenergie.
Haarausfall ist ein typisches Zeichen von Mangel in der Wasserenergie.

Mangelerscheinungen in Deiner Wasserenergie können sich beispielsweise wie folgt verstärkt zeigen:

  • Energielosigkeit
  • schwache Muskulatur
  • Kältegefühl an Extremitäten
  • Hör- und Sehstörungen
  • Tinnitus und Ohrinfektionen
  • alle Arten von Hefeinfektionen
  • Panda Eyes - blauschwarze Schatten um die Augen herum
  • Impotenz, Unfruchtbarkeit
  • Probleme im Lendenwirbelbereich
  • Geistesabwesenheit
  • Überkritisieren
  • schwaches Selbstvertrauen
  • Osteoporose
  • Aversion gegen Kälte
  • Verlust des Lebenswillens

 

Saisonale Ernährung im Wasserelement

Dass der dominante Geschmack im Wasserelement salzig ist, dürfte keine Überraschung sein, wenn Du daran denkst, wie früher Speisen haltbar gemacht wurden, um sie als Vorräte zu halten. Das Pökeln von Fleisch, um das Wasser zu entziehen, damit es nicht schlecht wird, ist ein Klassiker. Es kann auch mal passieren, dass gelagerte Lebensmittel verderben. 

 

Hier kommen die Lebensmittel, die für das Wasserelement Saison haben und die Deine benötigten Energien laut TCM im Winter unterstützen; insbesondere wenn Du einen Mangel in Deiner Wasserenergie hast:

 

Gemüse:

neutral: Linsen, Saubohnen, Erbse, Sojabohne

erfrischend: Kichererbse, Mungobohne, Mu-Erh-Pilze

kalt: Meeresalgen

 

Gewürze:

kalt: Sojasoße, Meersalz

 

Milchprodukte:

warm: Parmesankäse

 

Fleisch:

warm: Salami, Schinken, Pökelfleisch, geräuchertes Fleisch, gesalzenes Fleisch, luftgetrocknetes Fleisch

neutral: Wurst vom Schwein

 

Fisch / Meeresfrüchte: warm: Aal, Garnele, Languste, Kabeljau, Sardelle, Scholle, Sardine, Hering

neutral: Barsch, Forelle, Heilbutt, Karpfen, Lachs

erfrischend: Auster

kalt: Kaviar, Krabbe, Krebs

 

Getränke:

kalt: Wasser

Wenn ich Dich bei einem Thema aus dem Wasserelement unterstützen kann, freue ich mich auf eine Anfrage für ein kostenloses Orientierungsgespräch von Dir. Für körperliche Beschwerden oder Beziehungsprobleme kann ich Dich gerne an ganzheitlich praktizierende Ärzte, Heilpraktiker und Therapeuten aus meinem Netzwerk aus Düsseldorf weiterleiten.

 

Ich wünsche Dir ein schönes Jahresende und einen guten Neustart im neuen Jahr!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0